und wir arbeiten weltweit - - - (wenn´s bezahlt wird)

_____ drinnen _______________ droben ______________ drunten __

Leckortung in Bauwerken mit dem Meßverfahren der LOMAX-P® baut auf dem Elektro-Impuls-Verfahren auf. Diese Art zu messen nutzt das elektrisch gegensätzliche Verhalten der einsickernden Nässe und des Dichtmaterials für die meßtechnische Erkennung und Ortung von Leckagen.

Bauwerksabdichtungen sind meistens aus polymeren Werkstoffen bzw. sind sie physikalisch in die Kategorie der elektrischen Nichtleiter einzuordnen. In der Leckortung wird die Eigenschaft des elektrischen Stroms genutzt, der dem Weg des Wassers durch eine Leckage folgt. Hierfür ist kein wirklicher Wasserfluß notwendig, es reicht eine meßbare Feuchtigkeit (z.B. natürliche Erdfeuchte) aus, um Strom durch eine Leckage fließen zu lassen.

Eine Spezialität der LOMAX-P® bei nassen Flachdächern ist die Messung der Nässeausdehnung unter der Folie. Dabei wird von einem unserer Spezialgeräte ein Kondensatoreffekt erzeugt und damit wird dann diese nasse Fläche meßbar.